Maltechnik

Über die Jahre entwickelt Raymond Unger eine Maltechnik mit hohem Wiedererkennungswert. Die Selbstbeschränkung im Werkzeug zwingt den Künstler zu einem außerordentlich authentischen Farbauftrag – spätere Korrekturen oder Übermalungen sind unmöglich. Ungers extremer Duktus unterstreicht dabei in idealer Weise die Emotionalität seiner Sujets.

„Impasto (italienisch: „Teig“) ist eine Maltechnik, bei der die Farben sehr dick aufgetragen werden. Man kann die Pinselstriche oder die Abdrücke des Malmessers deutlich erkennen. Impastotechnik wird vorwiegend aus zwei Gründen eingesetzt. Zum einen wird das Licht durch die Oberflächenstruktur reflektiert, der Künstler kann gezielt die Lichteinfälle beeinflussen. Zum anderen erhält das Bild Kraft und Dynamik, der Betrachter kann die Pinselführung, die Geschwindigkeit und die Stärke des Farbauftrags erkennen.“    (Wikipedia)

Detailaufnahmen

Portrait- und Detailaufnahmen verschiedener Werke aus den Jahren 2008 – 2015 geben den besonderen Farbauftrag wieder.

Bild-Proportionen

Atelieraufnahmen zeigen die Größenrelation der Gemälde.

Videos

Das erste Video zeigt u.a. Sequenzen der Maltechnik, im zweiten Video erklärt Raymond Unger seine Beweggründe zur Spachteltechnik (2012).